Seiteninhalt

Begegnungsstätten

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Widerspruchsrecht bei Datenübermittlung

Das Bundesmeldegesetz (§ 42, § 50 und § 36) räumt die Möglichkeit ein, in bestimmten Fällen der Übermittlung von Daten ohne Angabe von Gründen zu widersprechen.
Dabei handelt es sich um Datenübermittlungen

  •  an Religionsgesellschaften des Ehegatten
  •  zu Altersjubiläen
  •  zu Ehejubiläen
  •  an Parteien, Wählergruppen und andere im Zusammenhang mit Wahlen
  •  an Adressbuchverlage
  •  Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr

Wenn Sie von dem Widerspruchsrecht Gebrauch machen wollen, teilen Sie dies bitte schriftlich dem Bürgerbüro mit; gern auch per Email 

Bei Fragen wenden Sie sich gern telefonisch an das Bürgerbüro.