Seiteninhalt
20.12.2018

Lärmaktionsplan für die Gemeinde Isernhagen zur Umsetzung der dritten Stufe der Umgebungslärmrichtlinie

Gemäß § 47 des Bundesimmissionsschutzgesetzes ist die Gemeinde Isernhagen zur Aufstellung eines Lärmaktionsplans verpflichtet. Nachdem das Land Niedersachsen im April 2018 die Lärmkartierung (dritte Stufe der Umgebungslärmrichtline) vorgelegt hatte, wurde der Lärmaktionsplan der Gemeinde Isernhagen (beschlossen im Jahr 2012) fortgeschrieben.

Der Lärmaktionsplan erfasst die im Isernhagener Gemeindegebiet bestehenden Beeinträchtigungen durch die Hauptlärmquellen Straße und Fluglärm. Die Lärmaktionsplanung für den Schienenverkehr ist seit 2015 in die Zuständigkeit des Eisenbahn-Bundesamtes übergegangen.
Aus der Bewertung des Ist-Zustandes wurden innerhalb des Zuständigkeitsbereiches der Gemeinde Isernhagen Maßnahmen zur Lärmminderung vorgeschlagen.

Der Endbericht wurde durch den Rat der Gemeinde Isernhagen am 01.07.2019 zur Kenntnis genommen.

Der Lärmaktionsplan ist hierverfügbar.