Seiteninhalt

Renate Folkers Keen Utweg: Ein plattdeutscher Krimi

Auf einem kleinen Bauernhof im Norden sieht die Welt am Neujahrsmorgen komplett anders aus, allerdings nicht besser - oder doch?
Der sonst so bodenständige Landwirt Hanno Hartmann gerät in eine Situation, der er nicht gewachsen ist. Ereignisse, die sich wie eine Schlinge um seinen Hals legen, treiben ihn in die Enge. Seine Frau Hilke weiß von alledem nichts, doch das veränderte Verhalten ihres Mannes bleibt ihr nicht verborgen. Intuitiv gelingt es ihr, ihren Mann aus der Reserve zu locken. Am Silvesterabend macht Hanno reinen Tisch.

Renate Folkers wurde 1950 auf Nordstrand in Nordfriesland geboren. Sie ist plattdeutsch aufgewachsen. Zu schreiben begann sie 2009, kurz bevor sie sich aus dem Berufsleben verabschiedete. 2014 wurde der erste Nordsee Kriminalroman "Der Tote hinter dem Knick" veröffentlicht, 2016 der zweite mit dem Titel "Ein Grab auf Sylt". Nun ist ihr Debütroman Keen Utweg in plattdeutscher Sprache erschienen.Vor zwei Jahren hat Folkers ihren Lebensmittelpunkt nach Hannover verlegt. Meine Wurzeln sind und bleiben in Nordfriesland. sagt Folkers. Aber nicht nur der Landstrich gefällt ihr sehr. Es ist auch die Mentalität der Menschen und insbesondere der liebenswerte Charme der plattdeutschen Sprache, in der sie aufgewachsen ist. Sie hat so etwas Genügsames, Argloses. Für meinen Geschmack ist sie nicht geeignet, blutrünstiges Abschlachten und Abtrennen von Extremitäten oder Schlimmeres detailliert zu beschreiben.

Das macht die Geschichte um die Protagonisten in ihrem Roman aber nicht weniger dramatisch und spannend. Es wird gestorben, gelogen, betrogen, gehofft, gebangt und verzweifelt um Werte gekämpft.
Eine Lesung ist wie ein Theaterstück. Du musst deinen Text in Szene setzen und aufführen was du liest, dann verstehen auch die nicht Plattdeutsch Routinierten deinen Vortrag.Das klingt vielversprechend und macht neugierig.

Einlass ab 18.30 mit der Möglichkeit sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen.
Voranmeldungen und Reservierungen erbeten unter 05139 978 90 50/
0172 434 10 92 oder unter info@rautenkranz-kultur.de

Datum:

14.06.2018

Uhrzeit:

20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort:

KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstr. 68, 30916 Isernhagen

Isernhagenhof

Hauptstraße 68
30916 Isernhagen

Kosten:

10,00 €

Karte anzeigen Termin exportieren