Seiteninhalt

Gemeindeverwaltung - Gebäudezutritt mit 3G-Beschränkung

3G Zutrittsbeschränkung für Rathaus und Nebenstellen

Besucher/innen erhalten nur Zutritt, wenn sie geimpft oder genesen sind bzw. einen aktuellen Corona-Test vorlegen.

Dafür ist von den Personen ein entsprechender Nachweis mitzuführen, der vor der Bearbeitung des Anliegens entsprechend überprüft wird.
Der Status „getestet“ kann nicht durch einen Selbsttest, sondern nur durch Testung in einem Testzentrum, bei einer Apotheke oder in einer Arztpraxis nachgewiesen werden. Nachweise durch einen entsprechenden Antigenschnelltest dürfen maximal 24 Stunden alt sein. Abweichend davon kann der Nachweis maximal 48 Stunden zurückliegen, wenn er auf einem PCR-Test beruht.
Von der Regelung ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Dies gilt auch für Teilnehmende an Gremiensitzungen, soweit sie in Präsenz stattfinden.

Hier lesen Sie wo man sich testen / impfen lassen kann.

Anliegen und Gespräche grundsätzlich nur nach vorheriger Terminvereinbarung  

Haben Sie ein Anliegen, möchten Sie mit uns persönlich sprechen? Vereinbaren Sie gern einen Termin.
Für das Bürgerbüro:
über die online Terminvergabe oder telefonisch 
unter 0511 6153-300 oder per Email an  buergerbuero@isernhagen.de   
allgemeine Verwaltung: 

telefonisch unter 0511 6153-0 oder per Email
Kontaktdaten und Emailadressen finden Sie beim Bürgerservice über die Dienstleistungssuche