Seiteninhalt
24.03.2020

Notbetreuung in Kindertagesstätten der Gemeinde Isernhagen:

Gemäß der Allgemeinverfügung der Region Hannover vom 13.03.2020 ist mit Wirkung vom 16.03.2020 bis mindestens einschließlich 18.04.2020 der Betrieb aller Kindertagesstätten in Isernhagen untersagt.


Eine Ausnahme stellt eine Notbetreuung für Kinder dar, deren Eltern in Berufen tätig sind, die zur sog. kritischen Infrastruktur gehören.

Die Entscheidung, welchen Familien eine Notbetreuung angeboten werden kann, liegt beim jeweiligen Träger der Kindertagesstätte. Der Grundsatz ist, die Gefahr möglicher Infektionen innerhalb der Einrichtungen durch Kleinstgruppen auf ein Mindestmaß zu reduzieren.
Ein Antrag auf Notbetreuung ist in der jeweiligen Kindertagesstätte bei der Einrichtungsleitung erhältlich. Es ist notwendig, offenzulegen, warum eine Notbetreuung unerlässlich ist. Jeder Antrag bedarf einer Einzelfallbetrachtung. Es wird entsprechend individuell darüber entschieden. Die Notwendigkeit der Betreuung ist hier eng auszulegen, um den Zweck der Betriebsuntersagung nicht zu konterkarieren. Aus der Allgemeinverfügung ergibt sich daher kein genereller Anspruch auf Notbetreuung.
Auch während der Osterferien wird eine Notbetreuung in allen Einrichtungen ermöglicht. Die geplanten Osterschließzeiten werden dementsprechend nicht stattfinden.
Die Hortferienbetreuung wird nicht stattfinden. Die Hortbetreuung in den Notgruppen erfolgt analog der Schulzeiten. Für die Notbetreuung von Schulkindern bis einschließlich 8. Klasse ist während der üblichen Schulzeiten auch in den Osterferien die jeweilige Schule zuständig. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrer Schulleitung.