Seiteninhalt
02.10.2019

Rückschnitt überhängender Anpflanzungen

Jeder freut sich über Blumen, Hecken und Bäume in den Gärten und Grünanlagen. Allerdings

 können Anpflanzungen auch Verärgerungen hervorrufen, wenn die Nutzung von Verkehrsflächen beeinträchtigt wird. Auch die Fahrer/innen der Straßenreinigungsfahrzeuge, der Müllabfuhr und der Feuerwehr werden durch überhängende Anpflanzungen beeinträchtigt.

Das Ordnungsamt bittet deshalb alle Grundstücksbesitzer/innen nachzuprüfen, ob Anpflanzungen von Ihren Grundstück/en in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragen.

Auf folgendes muss geachtet werden:

- die auf Geh- und Radwegen überhängenden Äste und Zweige sind bis zu einer Höhe von 2,50 m, auf Fahrbahnen bis zu einer Höhe von 4,50 m bis zur Grundstücksgrenze zurückzuschneiden.

- Verkehrsschilder, amtliche Kennzeichen und Straßenleuchten dürfen durch Anpflanzungen nicht verdeckt werden. Dies gilt auch für die Hausnummerierung.

Bitte beachten Sie  auch die Brut- und Setzzeit der Vögel.

Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungs- und Sozialamtes gerne zur Verfügung.
Tel: 0511 6153-3214 oder per Email: ordnungsamt@isernhagen.de