Seiteninhalt
30.04.2018

Standfestigkeitsprüfung Grabmale

Grabstein-/ Standfestigkeitskontrollen auf allen kommunalen Friedhöfen er Gemeinde Isernhagen ab der 18 KW

Aus Gründen der Verkehrssicherheit ist die Gemeinde Isernhagen verpflichtet, alle Grabmale auf den kommunalen Friedhöfen regelmäßig auf versteckte Mängel zu überprüfen. Die erforderliche Standfestigkeit ist gegeben, wenn das Grabmal unter Beachtung der gegebenen Vorsicht am oberen Ende der Breitseite mit einer max. Kraft von 50 kg (normale horizontale Armkraft) belastet werden kann und dabei keinerlei Schwankungen aufweist.
Frost, starke Regenfälle, Senkungen durch Hohlräume u.ä. können die Standfestigkeit der Grabmale beeinträchtigen.
Die Stelle für Friedhofsangelegenheiten wird ab dem 30.04.2018 diese ”Druckprüfungen” entsprechend den Vorgaben der Unfallverhütungsvorschriften durchführen. Dazu wird ein Gerät, der sogenannte Kipp-Tester, eingesetzt, der die Standfestigkeit der Grabmale überprüft.
Alle Nutzungsberechtigten und somit Verantwortlichen einer Grabstelle sind nach der Friedhofsatzung der Gemeinde Isernhagen gemäß §37 Abs.3 für jeden Schaden haftbar, der durch Umstürzen von Grabsteinen verursacht wird.