Seiteninhalt

Zentrumssanierung

weiter geht´s - Baufortschritt 2. Bauabschnitt 

Aktuell werden Tiefbauarbeiten im Bereich zwischen Rathaus und Erlen-Apotheke ausgeführt, sodass ein Durchgang nicht möglich ist. 

Die Verkehrsführung / Baustellenabsicherung ist geändert, dass der Verkehr aus westlicher Richtung über die Bothfelder Straße, jetzt von der Kircher Straße / Stadtbahn in den Zentrumsbereich geleitet wird. Die bisherige Zufahrt von der Hannoverschen Straße wurde gesperrt.
Die Baufirma wird in der Bothfelder Straße, sowie im nördlichen Bereich des Rathausplatzes Abwasserkanäle verlegen. Die Telekom wird ca. ab Anfang Juli im nördlichen Gehwegbereich des Zentrums Leitungen verlegen. Sobald die Arbeiten der Telekom beendet sind, wird dann der nördliche Gehweg inkl. der Pflanzbeete hergestellt. Die neuen Buswartehallen sind fast fertiggestellt. Restarbeiten sind noch durchzuführen. Die digitale Anzeige an den neuen Bushaltestellen können leider erst später von der Region Hannover eingebaut werden.

Eine Verlegung der Trinkwasserleitung durch den Wasserverband Nordhannover ist für ca. Anfang / Mitte August vorgesehen. Im Anschluss wird die Avacon mit der Verlegung ihrer Leitungen im Bereich nördlich der Sparkasse beginnen. Da sich sehr viele Leitungen im Untergrund des Rathausplatzes befinden und zum Teil auch erneuert werden müssen bzw. ganz neu verlegt werden müssen wird die Baufirma ab ca. Mitte September damit beginnen, einen großen mittleren Teil des Rathausplatzes freizulegen. Alle Geschäfte werden über einen Weg in den Randbereichen weiter erreichbar sein. Teile des Marktes werden dann verlegt werden müssen. Der Markt wird aber weiter stattfinden und alle Beteiligten werden noch über den genauen Termin vorab informiert.

Die Busse sind weiterhin umgeleitet. Ersatzhaltestelle für die gesperrte Bothfelder Straße ist im Farrelweg eingerichtet; die Haltestelle Seestraße wird nicht angefahren.

Die Altglassammelbehälter auf dem Wertstoffsammelplatz in Altwarmbüchen, Stettiner Straße (hinter dem Rathaus) wurden aufgrund der Bauarbeiten zur Zentrumssanierung für deren Dauer dort abgezogen.Die Altglascontainer an diesem Standort können zurzeit vom Entsorger nicht angefahren werden. Altpapier- und Altkleidersammelbehälter bleiben bestehen. Nutzer/innen werden gebeten auf andere Altglassammelstellen auszuweichen. Die nächstgelegene ist im Farrelweg,

Es wird um Verständnis gebeten.

Aktuelle und grundsätzliche Informationen zur Zentrumssanierung finden Interessierte auf der Internetseite www.isernhagen-zentrumssanierung.de   .