Seiteninhalt
06.11.2018

neu in der Gemeindebücherei

Neu in der Gemeindebücherei

Noah Hawley: Vor dem Fall
An einem nebligen Abend startet ein Privatjet zu einem Flug nach New York, der wenige Minuten später in den Atlantik stürzt. Nur der Maler Scott Burroughs und der vierjährige JJ überleben inmitten der brennenden Trümmer und Scott gelingt das Unmögliche: Er schafft es, den Jungen an das weit entfernte Ufer zu retten. Während die Suchtrupps fieberhaft nach den Leichen und der Blackbox fahnden, greifen immer abstrusere Verschwörungstheorien um sich. Scott versucht verzweifelt, sich den Medien zu entziehen – und gerät dabei in eine Welt der Intrigen und Manipulationen, in der niemand vor dem brutalen Fall ins Nichts geschützt ist.

Elizabeth George: Wer Strafe verdient
Die Bürger des englischen Städtchens Ludlow sind zutiefst entsetzt, als man den örtlichen Diakon eines schweren Verbrechens beschuldigt und ihn verhaftet. Kurz darauf wird er in Polizeigewahrsam tot aufgefunden. Sergeant Barbara Havers vesucht Licht ins Dunkel um die geheimnisvollen Vorfälle zu bringen. Zunächst weist tatsächlich alles auf den Selbstmord eines Verzweifelten hin – doch Barbara und mit ihr DI Thomas Lynley werfen einen genaueren Blick hinter die idyllische Fassade Ludlows – und entdecken, dass hier fast jeder etwas zu verbergen hat …

Iny Lorenz: Die Wanderhure und die Nonne
Da der neue Fürstbischof von Würzburg Kibitzstein unter seine Herrschaft zwingen will, geht die ehemalige Wanderhure Marie ein Bündnis mit dem thüringischen Grafen Ernst von Herrenroda ein. Als sie dessen Einladung folgt, wird die Burg, auf der sie sich treffen, überfallen und alle Bewohner bis auf Marie, ihre Tochter Trudi und eine mit dem Grafen verwandte, schwer verletzte Nonne umgebracht. Den drei Frauen gelingt die Flucht in unwegsame Wälder. Doch als sie von Räubern gefangen genommen werden, die mit dem Anführer des Überfalls in Verbindung stehen, begreift Marie das ganze Ausmaß der Katastrophe: Sie sind mitten in die erbitterte Fehde zweier Thüringer Adelsgeschlechter geraten.

Mechthild Borrmann: Grenzgänger
Die Schönings leben in einem kleinen Dorf an der deutsch-belgischen Grenze. Wie die meisten Familien hier verdienen sich auch die Schönings mit Kaffee-Schmuggel etwas dazu. Die 17jährige Henni ist, wie viele andere Kinder, von Anfang an dabei und diejenige, die die Schmuggel-Routen über das Hohe Venn, ein tückisches Moor-Gebiet, kennt. So kann sie die Kaffee-Schmuggler, hauptsächlich Kinder, in der Nacht durch das gefährliche Moor führen. Ab 1950 übernehmen immer mehr organisierte Banden den Kaffee-Schmuggel und Zöllner schießen auf die Menschen. Eines Nachts geschieht dann das Unfassbare und Hennis Schwester wird erschossen. Henni steckt man daraufhin wegen Kaffee-Schmuggels in eine Besserungsanstalt. Die jüngeren Geschwister, die Henni anstelle der verstorbenen Mutter versorgt hatte, kommen in ein kirchliches Heim, wo ihr kleiner Bruder stirbt… Viele Jahre später will Henni herausbekommen, was damals passiert ist.

Peter Prange: Unsere wunderbaren Jahre
Es ist der 20. Juni 1948. Das neue Geld ist da – die D-Mark. 40 DM „Kopfgeld“ gibt es für jede der drei so verschiedenen Schwestern Ruth, Ulla und Gundel, Töchter des geachteten Fabrikanten Wolf in Altena, aber auch für Tommy, den charmanten Improvisateur, für den ehrgeizigen Jung-Kaufmann Benno und für Bernd, dem Sicherheit das Wichtigste ist. Welche Träume und Hoffnungen werden die sechs Freunde mit ihrem Geld verwirklichen?

Lori Nelson Spielman: Heute schon für morgen träumen
Als Emilia auf dem Flughafen ihre verrückte 79-jährige Großtante Poppy trifft, bekommt sie plötzlich Angst vor der eigenen Courage. Warum hat sie bloß deren Einladung zu einer Reise nach Italien angenommen? Poppy tut so, als wüsste sie allein, was im Leben wichtig ist, nämlich etwas riskieren, Erfahrungen sammeln und sich selbst dabei treu bleiben. Das Leben als bunten Strauß an Möglichkeiten genießen – lache laut, singe falsch, liebe innig! Ist vielleicht etwas dran an dem, was Poppy sagt?

Michael Crichton: Dragon Teeth
Wyoming, 1875: So wie die Erde unter den donnernden Büffelherden des noch wilden Westens bebt, wird die Welt von der Entdeckung einer noch größeren, viel älteren Naturgewalt erschüttert. Fossile Funde belegen: Einst müssen riesige Urzeitwesen die Erde bevölkert haben - die Dinosaurier. Damit rückt ein wenig beachteter, aber revolutionärer Wissenschaftszweig, die Paläontologie, ins Licht der Öffentlichkeit.

David Baldacci: Feind im Dunklen
Will Robie und Jessica Reel sind die zwei tödlichsten Auftragskiller der US-Regierung. Während ihrer gefährlichen Missionen in Übersee hält ihnen Blue Man, ihr Führungsoffizier bei der CIA zuhause den Rücken frei. Als Blue Man im Heimaturlaub spurlos verschwindet, machen Robie und Reel sich sofort auf den Weg nach Colorado. Dort, in dem kleinen Kaff Grand, stoßen sie rasch auf gewaltbereite Hinterwäldler. Im Hintergrund jedoch zieht ein weitaus gefährlicherer Gegner die Strippen, ein Mann, der über Leichen geht, um sein kriminelles Imperium zu schützen. Was als Suche nach ihrem Boss beginnt, wird für Robie und Reel bald zum nackten Kampf ums Überleben ...