Seiteninhalt

Detailansicht

Awb See von oben

Altwarmbüchener See

Adresse exportieren

Altwarmbüchener See

Bild vergrößern: Awb See von oben
Awb See von oben

Der See ist im Rahmen des Baues der A37 „Moorautobahn“ entstanden.

Hier ist von 1978 bis 1981 Sand zum Aufspülen des Autobahndammes entnommen worden. Im Juni 1982 wurde er offiziell eingeweiht. Ungefähr 1/5 der Fläche liegen auf Isernhagener Seite, 4/5 der Fläche liegen auf dem Gebiet der Stadt Hannover, die seinerzeit auch die Gesamtplanung und Baudurchführung innehatte. Der See bildet den Kern eines Naherholungsgebietes; um ihn herum sind Spiel- und Liegewiesen angelegt, er bietet den Bürgern und Bürgerinnen vielfältige Möglichkeiten zur Erholung wie Spielen, Lagern, Baden, Segeln, Rudern und Surfen.

Der größte Teil allerdings ist dem Wandern, Radfahren und Naturbeobachten vorbehalten. Dem westlichen Servicegebäude (Stadt Hannover) ist eine DLRG-Station und eine Segelschule mit Bootsverleih angegliedert.
Am östlichen Servicegebäude ist ebenfalls eine DLRG-Station und ein Kiosk mit Biergarten vorhanden. Zusätzlich befinden sich 2 Steganlagen des dort ansässigen Wassersportvereines.

Der hier vorbeiführende "Grüne Ring" geht weiter in Richtung Schulzentrum, Gemarkung Isernhagen K.B. und Stadt Langenhagen.

Besucher/innen des Sees werden gebeten, folgende Regeln einzuhalten

  • Das Baden ist nur an den vorgesehenen Badestränden erlaubt !
  • Surfer benötigen eine Tageserlaubnis, die von der Segelschule am westlichen Servicegebäude ausgegeben wird !
  • Das gesamte Erholungsgebiet ist für Motorfahrzeuge (auch Modellfahrzeuge) gesperrt !
  • Sonstige private Wasserfahrzeuge sind nicht zugelassen !
  • Privates Tauchen mit Ausrüstung ist nicht gestattet !
  • Offenes Feuer bzw. das Grillen ist nicht erlaubt.
  • Hunde sind grundsätzlich an der Leine zu führen.