Seiteninhalt

Information nach Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Zur Nachvollziehung von Infektionsketten im Zusammenhange mit COVID-19 erhebt die Gemeinde Isernhagen personenbezogene Daten und informiert über die Verwendung:


Verantwortlicher:

Gemeinde Isernhagen, vertreten durch den
Bürgermeister, Bothfelder Straße 29, 30916 Isernhagen

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: 

Wir haben einen externen Datenschutzbeauftragten benannt, den Sie wie folgt erreichen können:

ITEBO GmbH
Servicebereich Datenschutz und IT-Sicherheit
Stüvestraße 26, 49076 Osnabrück
E-Mail: dsb@itebo.de 

Verarbeitungstätigkeit:
Erfassung, Verarbeitung und Weiterleitung von Daten

Kategorien personenbezogener Daten die verarbeitet werden:

Adress- und Kommunikationsdaten, Arbeitgeberdaten, Geburtsdatum, Kenntnisse über eine mögliche Erkrankung an COVID-19

Zweck(e) der Verarbeitung:

Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 aufdecken

Kategorien von Empfängern der perso­nenbezogenen Daten, Übermittlung an Drittland oder internationale Organisa­tion:

Hilfsorganisation im Auftrag der Gemeindeverwaltung (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Nordhannoverscher Ortsverband), verantwortliche Arztpraxis, Betreiberfirma des Online-Terminvergabeportals (SMART CJM GmbH, Krefeld), Gesundheitsamt der Region Hannover

Quelle, aus der die personenbezogenen Daten stammen:

Selbstangabe; Testergebnis nach Durchführung durch die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Nordhannoverscher Ortsverband

Folgen der Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten:

Kein Zugang zum von der Gemeinde Isernhagen unterhaltenen COVID-19-Testzentrum

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung, ggf. berechtigtes Interesse:

Art. 6 Absatz 1 lit. b, c, d, e DS-GVO und §§ 6, 8 Infektionsschutzgesetz (IfSG) in Ver­bindung mit dem berechtigtem Interesse, positive COVID-19-Testergebnisse zweifelsfrei den Getesteten zuordnen zu können, ferner die COVID-19-Tests vorrangig Isernhagener Bürgerinnen und Bürgern und Arbeitnehmenden zugutekommen zu lassen, ferner bei gewissen Zielgruppen eine Abrechnung von Landeszuschüssen zu ermöglichen.

Speicherdauer:

Mindestens drei Wochen nach dem Besuch der Einrich­tung, spätestens nach vier Wochen werden die Daten gelöscht.

Rechte hinsichtlich der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

Artikel 15 DSGVO: Recht auf Auskunft Artikel 18 DSGVO: Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Artikel 16 DSGVO: Recht auf Berichtigung Artikel 20 DSGVO: Recht auf Datenübertragbarkeit

Artikel 17 DSGVO: Recht auf Löschung Artikel 21 DSGVO: Widerspruchsrecht ge­gen die Verarbeitung

Sie haben gemäß Artikel 7 Absatz 3 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu wi­derrufen. Durch den Widerruf der Einwilli­gung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Unbeschadet ei­nes anderweitigen verwaltungsrechtlichen o­der gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht auf Be­schwerde bei folgender Aufsichtsbehörde zu:

Landesbeauftragte für Datenschutz Niedersachsen

Brief: Postfach 221, 30002 Hannover
Anschrift: Prinzenstraße 5, 30159 Hannover
Telefon: 0511 120-4500
Fax: 0511 120-4599
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de