Seiteninhalt

Brgerservice

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Fahrerlaubnis: Ersatz

Wenn Ihr Fhrerschein

  • verloren gegangen bzw. abhanden gekommen ist,
  • gestohlen wurde,
  • unbrauchbar geworden ist, weil er unleserlich geworden ist, sich Ihr Aussehen gendert hat bzw. andere Grnde vorliegen,

bentigen Sie einen neuen Fhrerschein.

Nicht erforderlich ist ein neuer Fhrerschein bei nderung des Namens infolge Heirat oder aufgrund anderer Umstnde, sofern der im Fhrerschein gefhrte Name im Personalausweis ersichtlich ist.

Voraussetzungen:

  • ordentlicher Wohnsitz des Bewerbers im Zustndigkeitsbereich der ausstellenden Behrde
  • Besitz einer Fahrerlaubnis

Verfahrensablauf:
Der Antrag auf einen Ersatzfhrerschein ist bei der zustndigen Stelle persnlich vom Antragsteller schriftlich zu stellen.
Die Abholung des beantragten Fhrerscheines kann auch durch eine schriftlich bevollmchtigte Person erfolgen.

Wer ist zustndig?

Die Anträge und Formulare erhalten Sie im Bürgerbüro.

Diese können dort ausgefüllt und unterschrieben werden.

Zur weiteren Bearbeitung werden diese jedoch anschließend vom Bürgerbüro an die Region weitergeleitet.

 

Welche Unterlagen werden bentigt?

bei Verlust:

  • ein Lichtbild (biometrisch), das den Bestimmungen der Passverordnung vom 19. Oktober 2007 (BGBl. I S. 2007, 2386) entspricht
  • Abgabe bzw. Abnahme einer eidesstattlichen Erklrung ber den Verbleib des Fhrerscheines (dies erfolgt im Rahmen der Vorsprache)
  • eine Karteikartenabschrift der ausstellenden Behrde
  • gltiger Personalausweis oder gltiger Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung oder gltiger Passersatz

bei Diebstahl:

  • ein Lichtbild (biometrisch), das den Bestimmungen der Passverordnung vom 19. Oktober 2007 (BGBl. I S. 2007, 2386) entspricht
  • Diebstahlsanzeige der zustndigen Polizeidienststelle (falls der Diebstahl im Ausland erfolgte wird eine bersetzung bentigt)
  • eine Karteikartenabschrift der ausstellenden Behrde
  • gltiger Personalausweis oder gltiger Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung oder gltiger Passersatz

bei Unbrauchbarkeit:

  • ein Lichtbild (biometrisch), das den Bestimmungen der Passverordnung vom 19. Oktober 2007 (BGBl. I S. 2007, 2386) entspricht
  • eine Karteikartenabschrift der ausstellenden Behrde
  • gltiger Personalausweis oder gltiger Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung oder gltiger Passersatz
  • alter Fhrerschein

bei Namenswechsel:

  • ein Lichtbild (biometrisch), das den Bestimmungen der Passverordnung vom 19. Oktober 2007 (BGBl. I S. 2007, 2386) entspricht
  • eine Karteikartenabschrift der ausstellenden Behrde
  • gltiger Personalausweis oder gltiger Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung oder gltiger Passersatz, sowie, falls der neue Name dort noch nicht eingetragen ist, eine Bescheinigung ber die Namensnderung
  • alter Fhrerschein

Welche Gebhren fallen an?

Die Gebhren legt die jeweilige Behrde nach ihrer Gebhrenordnung fest.

Welche Fristen muss ich beachten?

Wenn der Fhrerschein verloren ist, sollten Sie dies unverzglich der zustndigen Behrde melden.

Rechtsgrundlage