Seiteninhalt

Brgerservice

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Wohnsitz Ummeldung

Bei der Ummeldung eines Wohnsitzes, z. B. auf Grund eines Umzuges, handelt es sich um die Anmeldung eines neuen Wohnsitzes.

Sofern Sie innerhalb von Deutschland in eine neue Gemeinde, Samtgemeinde oder Stadt umziehen, mssen Sie die Anmeldung bei der zustndigen Stelle des neuen Wohnsitzes vornehmen. Danach wird von der zustndigen Stelle des neuen Wohnortes eine Rckmeldung an die bisher zustndige Stelle ausgelst. Die Abmeldung wird dort automatisch vorgenommen.

Der Umzug innerhalb der Gemeinde, Samtgemeinde oder Stadt bzw. dem Wohnungswechsel innerhalb eines Wohnhauses ist der zustndigen Stelle mit einer Frist von 2 Wochen zu melden.

Kommen Sie Ihrer Meldepflicht nach, um unntige Probleme und rger zu vermeiden. Bei der Verletzung der Meldepflicht ergeben sich beispielsweise Probleme bei der Kfz-Zulassung, beim Fhrerscheinerwerb oder beim Beantragen eines Fhrungszeugnisses.
Zudem ist auch Ihr Personalausweis und gegebenenfalls Ihr Kraftfahrzeugschein zu ndern.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zustndigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt, in der Sie Ihren (neuen) Wohnsitz haben.

Welche Unterlagen werden bentigt?

  • Wohnungsgeberbesttigung
  • ggf. Meldeschein

Welche Gebhren fallen an?

Es fallen keine Gebhren an. Versptete Meldungen mit berschreitung der Meldefrist von 2 Woche knnen mit einem Bugeld geahndet werden.

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Ummeldung muss innerhalb von 2 Wochen erfolgen.

Rechtsgrundlage

Antrge / Formulare

Die zustndige Stelle hlt den Meldeschein kostenfrei fr Sie bereit.

Der Meldeschein kann ber viele kommunale Internetauftritte heruntergeladen werden. Mitunter ist es mglich, sich direkt ber das Internet online anzumeldenn, wenn die zustndige Stelle ein entsprechendes Online-Meldeformular mit gesicherter elektronischer bermittlung der Daten zur Verfgung stellt. Diese Meldung muss von Ihnen jedoch mit einer qualifizierten elektronischen Signatur unterschrieben werden. Hierzu ist eine entsprechende Signaturkarte erforderlich. Diese ist ber Teledienstleister, Banken und Sparkassen erhltlich.

Siehe auch

Was sollte ich noch wissen?