Seiteninhalt

Bürgerservice

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Hausmüll Entsorgung

Für den Hausmüll stehen verschiedene Entsorgungsmöglichkeiten, wie

  • blaue Papier-Tonne
  • braune Bio-Tonne
  • graue Restmüll-Tonne
  • gelbe Tonne für Verpackungsmaterial
  • Altglascontainer
  • Altkleidercontainer

zur Verfügung. Umfassende Informationen erteilt die zuständige Stelle.

Ausgabestellen für Müllsacke

Übrigens: Die Verkehrssicherungspflicht des gelben Sacks liegt beim Bürger, daran erinnert REMONDIS.

„Jeder, der einen gelben Sack zur Abholung an die Straße stellt, muss dafür sorgen, dass der Sack nicht auf der Straße, in Gewässergräben oder auf dem Feld landet und so entweder den Verkehr gefährdet oder die Umwelt verschmutzt.

Und hier kommen Sie an Ihre "neuen Restabfallsäcke":

 
Isernhagen Altwarmbüchen, Opelstraße
,-real-Markt
Restabfallsäcke, Papier- und Biosäcke
Isernhagen Altwarmbüchen
Drogerie Rossmann, Krendelstraße 1
Papier- und Biosäcke
Lahe, Varrelheide 200 a,
im DM Drogeriemarkt
Restabfallsäcke, Papier- und Biosäcke
Isernhagen Altwarmbüchen
Kiosk im Zentrum, Bothfelder Straße 26
Papier- und Biosäcke
Isernhagen Kirchhorst
Edeka Markt, Am Langenfeld 2
Papier- und Biosäcke
Isernhagen Neuwarmbüchen,
Kurze Straße 3 im Kiosk
Restabfallsäcke, Papier- und Biosäcke
Isernhagen F.B., Lohner Weg 1
im Rewe-Markt
Restabfallsäcke, Papier- und Biosäcke
Isernhagen H.B., Burgwedeler Straße 128-138
im Edeka-Markt
Restabfallsäcke, Papier- und Biosäcke
Isernhagen N.B.
NP-Markt, Am Ortfelde 61-62
Papier- und Biosäcke
Deponie Lahe, Moorwaldweg 312,
Montag bis Freitag 7.00 bis 16.30 Uhr
Samstag 9.00 bis 14.00 Uhr
Restabfallsäcke und Papiersäcke

Wilder Müll - Illegale Müllentsorgung

Die illegale Müllentsorgung nimmt immer weiter zu und die Kommunen bleiben auf den Kosten sitzen.

Die Rücksichtslosigkeit auf Mitmenschen und Natur ist unbeschreiblich. 

Sie kann allerdings, sofern der Verursacher ermittelt werden kann, mit einer Geldbuße in Höhe von 10,00 € bis zu 50.000 € geahndet werden. 

Wilde Müllablagerungen an Wertstoffsammelplätzen und in der Natur
Appell an die Vernunft und an das Verantwortungsbewusstsein

Immer häufiger müssen wir in unseren Städten und Gemeinden feststellen, dass an Wertstoffsammelplätzen und in Wald und Flur illegal Müll jeglicher Art hinterlassen wird. Verantwortlich für diese Schandflecke sind Menschen, denen offenbar jegliches Bewusstsein für die Umwelt und der Sinn für ein lebenswertes Umfeld fehlen. Dabei sind die Entfernungen zur Deponie oder zum nächsten Wertstoffhof sicherlich nicht viel weiter als zum Platz der illegalen Entsorgung. Auch unverständlich ist, dass Sperrmüll im Wald abgeladen wird, obwohl dieser nach Terminabsprache mit aha kostenlos direkt an der Haustür abgeholt wird.
Damit Sammelplätze und andere Flächen künftig nicht mehr verschandelt werden, appellieren wir an die Vernunft und an das Verantwortungsbewusstsein derjenigen, denen es anscheinend egal ist, wie Ihr Umfeld oder das anderer aussieht.
Ziel ist es, für alle Bürgerinnen und Bürger eine hohe Wohn- und Lebensqualität zu schaffen. Diejenigen, die weiterhin rücksichtslos auf Kosten anderer ihren Müll entsorgen, müssen damit rechnen dabei erwischt zu werden und dafür Bußgelder von bis zu mehreren tausend Euro zu zahlen.
Sollten Ihnen illegale Müllablagerungen auffallen, dann bitten wir Sie diese direkt aha zu melden unter der aha Service-Hotline: 0800 999 11 99 (kostenlos) oder über eine Meldung möglichst mit Standortbeschreibung und Fotos über die Emailadresse wildermuell@aha-region.de.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis, der kreisfreien Stadt, den Städten Cuxhaven und Göttingen bzw. deren Abfallentsorgungsbetrieben, den Zweckverbänden Abfallwirtschaft Celle, Hildesheim und Region Hannover sowie den kommunalen Anstalten öffentlichen Rechts in Goslar, Lüneburg, Nienburg, Peine und Wolfsburg.

Informationen erteilen auch die Abfallentsorgungsbetriebe, die am jeweiligen Wohnsitz den Müll entsorgen.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage

Zu gut für die Tonne