Seiteninhalt

Bürgerservice

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Straßenreinigung

Die Straßenreinigung für Anlieger ist in der Straßenreinigungssatzung geregelt.

Straßenreinigung

Soweit Sie die Möglichkeit haben, Ihr Fahrzeug zum Zeitpunkt der Reinigung auf Ihrem Grundstück abzustellen, würde dies das Ortsbild ein klein wenig verschönern.

Sollte es zu Problemen mit der Straßenreinigung kommen, haben Sie Fragen oder Anregungen, wenden Sie sich bitte an das Ideen- und Beschwerdemanagemant.

Laub auf Geh- und Radwegen


In der Herbstzeit fällt durch das Herbstlaub eine verstärkte Verschmutzung auf Geh- und Radwegen an. Dies bedeutet bei feuchter Witterung aber auch eine größere Unfallgefahr für die Wegebenutzer.
Die Reinigungspflichtigen werden deshalb zur häufigeren Reinigung aufgefordert. Auch bei trockenem Wetter sollte die Reinigung vor dem eigenen Grundstück nicht zu Lasten des Nachbarn dem Wind überlassen werden.
Der Laubfall bedeutet auch, dass die Kehrmaschine häufiger vom Schmutz und Laub entleert werden muss. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es hierdurch eventuell zu stunden- bzw. tageweisen Verschiebungen der Kehrzeiten kommen kann.

Laub aus dem privaten Bereich gehört nicht auf die Straße gekehrt sondern in die Biosäcke oder auf den Kompost. Kehren Sie bitte auch keine „Laubhaufen“ in die Gosse, bzw. an den Straßenrand. Die Kehrmaschine kann so nicht aufnehmen und es bleibt Laub zurück.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden keine Unterlagen benötigt.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage

Straßenreinigungssatzung