Seiteninhalt

Wohnbaugebiete

Die Gemeinde Isernhagen ist bevorzugter Standort in der Nordregion Hannovers. Sie liegt unmittelbar nördlich der hannoverschen Stadtgrenze und ist daher einem erhöhten Siedlungsdruck ausgesetzt. Um dies in geordnete Bahnen zu bringen und um preisdämpfend auf den Grundstücksmarkt einzuwirken, verfolgt die Gemeinde Isernhagen das Konzept "Kommunales Bauland". Dies bedeutet, dass Baulandflächen erst entwickelt werden, wenn die Verfügbarkeit der Grundstücke für die Gemeinde gesichert ist. So kann erschlossenes Bauland zu vertretbaren Preisen direkt an den Endverbraucher veräußert werden. Die Gemeinde veräußert vorrangig an diejenigen Bauherren, die sich zuvor um ein kommunales Baugrundstück beworben haben und nach den vom Rat vorgegebenen Vergabekriterien ausgewählt wurden. Hierzu ist zunächst nur eine kurze schriftliche Bewerbung erforderlich, aus der unter Angabe Ihres Namens, Adresse und Telefonnummer hervorgeht, dass Sie sich um ein kommunales Baugrundstück bewerben. 

Die Vergabe von Wohnbaugrundstücken in Neubaugebieten erfolgt über die Interessentenliste.

Interessenten können sich schriftlich (auch per Fax oder e-mail) kostenlos registrieren lassen.

Planungsrechtliche Informationen über Baugebiete, erhalten Sie auch durch das Bau- und Planungsamt: